Licht an, bitte!
english
<<<< >>>>

It's dark in the city

  • 2013, Tonbearbeitung, Sounddesign Stereo

    Der DFFB-Kurzfilm "It's dark in the city" der Regisseurin Anna Avramenko erzählt eine Liebesgeschichte im Stile des Film Noir. Die Licht- und Bildgestaltung entführt in eine Zeit der Schwarz-Weiss Filme und großen Gefühle, als Dialoge noch nicht Teil des Filmes waren. Da das Sounddesign heutigen Hörgewohnheiten angepasst ist, entstehen interessante Brüche in der Wahrnehmmung.

    Einsamkeit

  • 2012, Tonbearbeitung, Tonmischung Stereo

    Istanbul, die Stadt, die Tag für Tag größer wird und sich stetig verändert. Laut, turbulent, aufregend...aber was ist mit der Einsamkeit? Wo ist die Einsamkeit? In uns? Um uns? Manche suchen sie, andere wollen ihr entfliehen. Manche vermissen nichts und brauchen auch nichts. Manche sagen, sie waren nie einsam. Einsamkeit in Istanbul. Es gibt sie und keiner ist davor geschützt. Eine Reise in die kleinen Welten von sechs Protagonisten, die uns helfen werden, ihre Einsamkeit in ihren unterschiedlichen Facetten zu verstehen.

    ICH: (k-)ein Hölderlinportrait

  • 2010-2011, Aufnahmen, Tonbearbeitung, Sounddesign, Tonmischung 5.1 Surround

    Als Semesterprojekt wurde mit der Regisseurin Julia Jacob Stephan Hermlins textliche Hörspielgrundlage "Scardanelli – Ein Hörspiel" mit Klient/innen und Patient/innen einer psychiatrischen Einrichtung sowie professionellen Sprecher/innen und Schauspieler/innen neu inszeniert und umgesetzt. Für die Masterarbeit wurde es komplett neu gestaltet und mit Brief- und Textfragmenten von Wilhelm Waiblinger erweitert, um die Verständlichkeit der Person "Friedrich Hölderlin" zu verbessern. Die zuvor quadrophone Fassung wurde in diesem Zuge zu 5.1 Surround erweitert.

    Mobidat

  • 2010, Sprachaufnahmen, Tonbearbeitung, Sounddesign, Tonmischung Stereo, DVD-Authoring

    Ein Imagefilm für das Unternehmen "Mobidat". Es werden verschiedene Mitarbeiter porträtiert, welche den barrierefreien Zugang zu Einrichtungen und Örtlichkeiten überprüfen und dokumentieren. Hierfür stellt Mobidat eine Datenbank zur Verfügung, die stets aktualisiert wird. Der ursprünglich 45-minütige Film wurde in Stereo abgemischt und eine DVD mit Untertiteln erstellt.

    Feelings´n Stuff

  • 2008, Sounddesign, Filmnachvertonung Stereo

    Ein weiterer Kurzfilm, der während meiner Ausbildungszeit vertont wurde. Der vorhandene Ton wurde überarbeitet und verfeinert. Weitere Infos auf: IMDb

    Luise ist 14

  • 2007, Sounddesign, Filmnachvertonung Stereo

    Dieser Film handelt von der Jugend, den ersten Liebesgefühlen und dem Erwachsenwerden. Im Rahmen meiner Mediengestalterausbildung bei Studio Mitte haben mein Mitazubi Jakob Kögel und ich die auditive Postproduktion übernommen, Jörg Höhne die Mischung. Mehr Infos auf der IMDb-Seite.

    Mittwoch

  • 2006, Sounddesign, Filmnachvertonung Stereo

    Das erste umfassende Kurzfilmprojekt im Rahmen meiner Mediengestalterausbildung. In Zusammenarbeit mit Jakob Kögel wurde der Setton aufgenommen, und die Tonbearbeitung sowie das Sounddesign vorgenommen. Anschließend wurde dieser Kurzfilm bei Studio Mitte gemischt.
    Diese Webseite verwendet u.a. Cookies. Infos hierzu und zum Datenschutz